Schule / Kindergarten

Waldpädagogik und Wildnispädagogik für Schulen und Kindergärten

Coyote Teaching – unsere Pädagogik

Eckpfeiler unserer speziellen Methoden sind Notwendigkeit, Neugier und „Kojote-Unterricht“. Der Begriff stammt von den Indianern Nordamerikas. Der Kojote lehrt uns, mit den Dingen, die uns scheinbar im Wege stehen, leicht und spielerisch umzugehen, anstatt sie zu bekämpfen. Dabei bemerkt man gar nicht, dass man lernt.

Bei unseren Waldtagen sind demnach auch keine zwei Führungen gleich, weil diese ständig an die Gruppendynamik, die Interessen und Bedürfnissen der Kinder angepasst werden. Das Wissen wird verpackt in Geschichten, Spielen, Aktionen und Herausforderungen geliefert.

Programmbausteine

Die folgenden Bausteine sind unterschiedlich kombinierbar, von einem Tag bis zu einer Projektwoche. Bei Interesse melde dich einfach bei uns, dann können wir ein individuelles Programm  zusammenstellen.

  • Spurensuche Tiere und Spuren
  • Schnitzen – Wir lernen den sicheren Umgang mit Messer und Säge. Hinführung zum Schnitzen zB eines Löffels oder einer Schale. An diesen Gebrauchsgegenständen lernen sie die Technik des Glutbrennens kennen.
  • Sicherer Umgang mit Feuer –  Wie wird ein kleines Feuer vorbereitet, so dass es mit einem Streichholz entzündet werden kann – auch bei Regen! Eigenes Essen in kleinen Pfannen über dem Feuer kochen. (Teamarbeit)
  • Feuermachen ganz ohne Streichhölzer mit Feuerstein oder Feuerbohrer, mit Zunder und leicht brennbaren Materialien – Was ist Zunder, welche Pflanzen liefern ihn, was sind leicht brennbare Materialien in der Natur.
  • Schutzhütten – Schutz vor Kälte und Nässe.  Es werden verschiedenen Formen der Schutzhütten erklärt und entsprechend den Gegebenheiten eine Notunterkunft im Team gebaut aus den Materialien, welche die Natur bietet.
  • Sinne – Die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen –  begreifen, riechen, hören, fühlen, schmecken…
  • Handwerk –  Werken mit Basismaterialien wie Leder, Speckstein, Feuerstein, Holz, Bast.Vogelkunde – Die Sprache der Vögel kennenlernen, ihr Verhalten und mehr über ihr Federkleid erfahren. Dabei können die Kinder gemeinsam die Federn eines Flügels zusammensetzten.
  • Bäume und Knospen –  Wir gehen gemeinsam auf Entdeckungstour und tauchen mit den Lupen in eine andere Welt ein.
  • Kräuter –  Was wächst unter den Bäumen? Gibt es da auch giftige,
  • heilkräftige und nahrhafte Pflanzen? Wie könnenwir sie nutzen, zB eßbare Pflanzen, Salben kochen, Teekräuter sammeln….
  • Wasser –  Durch die Untersuchungen am Bach werden die Kinder die Lebewesen unter den Steinen entdecken und kennenlernen.
  • Möglich ist vieles,… wir können so einen Waldausgang auch an den Physik, Chiemie, Biologie oder Werkunterricht orientieren. Ein paar Beispiele:
    • Reibungsenergie, freier Fall,… physikalisches
    • Zunderpilz Aufbereitung,… chemisches
    • Alles was wächst und kriecht, … biologisches
    • Korbflechten, schnitzen, Vogelhaus bauen ,… handwerkliches

Waldpädagogik - Die Waldbibliothek der Wildnisschule

Die Waldbibliothek der Wildnisschule

Das vier Jahreszeitenprojekt

Dieses Jahr bieten wir auch wieder das vier Jahreszeiten Modell für Schulen an. Dabei gehen wir mit einer Schulklasse vier Mal pro Jahr, also zu jeder Jahreszeit einmal, in den Wald an den gleichen Platz. Dabei erkunden wir den Platz und sehen was sich da alles verändert hat.

Dabei gibt es verschiedene „Programmmöglichkeiten“, drei mögliche Themenkreise sind folgende:

Der Wald und seine Kleider

Wir sehen uns ein ganzes Jahr lang die Veränderung an den Bäumen an. Bei dieser Option lernen die Kinder den Kreislauf der Natur aus erster Hand kennen. Jede Jahreszeit hat dabei etwas anders zu bieten. Wusstest du, dass man Bäume auf mindestens fünf verschiedene Arten bestimmen kann? Wir studieren die Bäume im Wald und genießen gemeinsam seine Geschenke….

Die Kinder suchen sich im Herbst eine Pflanze, einen Baum, aus. Diesen besuchen wir jedes Mal wenn wir in den Wald kommen. Dabei gibt es eine Menge zu beobachten,

  • Wie verändert sich das Laub?
  • Wie verändert sich die Rinde ?
  • Wer lebt auf, unter oder mit dem Baum?
  • Welche Früchte und Blüten trägt er?

 

Die vier Elemente des Waldes

Passend zu jeder Jahreszeit legen wir unseren Fokus auf verschieden Lebewesen im Wald:

  • Bäume ( Erde)
  • Tiere/Tierspuren (Feuer)
  • Vögel/Kräuter (Luft)
  • Wassertiere (Wasser)

Wir beobachen im Wandel der Zeit die verschiedenen Lebewesen im Wald. Immer genau zu der Zeit in der diese am besten zu beobachten sind. Bäume wenn die Blätter zu uns runter kommen. Tiere wenn die Spuren im Schnee bleiben usw…

 

Waldläufer Handwerk

Wir beschäftigen uns mit den 4 Grundsäulen des Überlebens in der Wildnis

  • ein ruhiger Platz zum Ausruhen (Schlaf)
  • Wärme (Feuer)
  • Trinken (Wasser)
  • Essen (essbare Wildpflanzen / Primitive Jagdmethoden)

Wir bauen uns bei unserem ersten Treffen ein Lager in dem man wiklich ohne Schlafsack übernachten könnte. Dann lernen wir Methoden zum Feuermachen kennen und wie wir Wasser trinken können. Zum Schluss im Sommer sammeln wir allerlei Wildes aus dem Wald und feiern den Sommer.

 

IMG_3633

Kosten

für einen Vormittag / Nachmittag

2,5€ pro Schüler |Mit Hilfe einer Förderung  der EU um die wir uns selbst kümmern.

Gefördert werden: Kindergarten ab 4 Jahre, VS, NMS, HS, BHS, AHS und Führungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Maximal 2 Förderungen pro Klasse und Semester sind möglich. (Für alle die nicht in die Förderung fallen beträgt der Preis 5€ pro Kind, min 20 Teilnehmer)

für einen ganzen Tag

6 € pro Schüler mit Förderung +5€ für´s Mittagessen (wenns von uns organisiert wird)

10 € pro Schüler ohne Förderung +5€ für´s Mittagessen (wenns von uns organisiert wird)

 

Waldpädagogik - Sinne ansprechen