fbpx

Schule

Hier findest du Infos zu unseren Angeboten für Schulen

Gemeinsam mit Ihren Schülern erleben wir den Wald mit allen Sinnen und gehen dabei den Zusammenhängen der Natur auf den Grund. Mit unserem vielseitigen und flexiblen Programm gehen wir achtsam auf den Wissensstand der Schüler ein und holen sie dort ab wo sie gerade sind. 

Infos zu unseren Waldausgängen für einen Vormittag oder auch zu Projekttagen, Landschulwochen etc. findest du auf dieser Seite.

Die folgenden Bausteine sind unterschiedlich kombinierbar, von einem Tag bis zu einer Projektwoche
  • Spurensuche  Tiere und Spuren
  • Schnitzen – Wir lernen den sicheren Umgang mit Messer und Säge. Hinführung zum Schnitzen zB. eines Löffels oder einer Schale. An diesen Gebrauchsgegenständen lernen sie die Technik des Glutbrennens kennen.
  • Sicherer Umgang mit Feuer –  Wie wird ein kleines Feuer vorbereitet, so dass es mit einem Streichholz entzündet werden kann – auch bei Regen! Eigenes Essen in kleinen Pfannen über dem Feuer kochen. (Teamarbeit)
  • Feuermachen ganz ohne Streichhölzer mit Feuerstein oder Feuerbohrer, mit Zunder und leicht brennbaren Materialien – Was ist Zunder, welche Pflanzen liefern ihn, was sind leicht brennbare Materialien in der Natur.
  • Schutzhütten – Schutz vor Kälte und Nässe.  Es werden verschiedenen Formen der Schutzhütten erklärt und entsprechend den Gegebenheiten eine Notunterkunft im Team gebaut aus den Materialien, welche die Natur bietet.
  • Sinne – Die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen –  begreifen, riechen, hören, fühlen, schmecken…
  • Handwerk –  Werken mit Basismaterialien wie Leder, Speckstein, Feuerstein, Holz, Bast.Vogelkunde – Die Sprache der Vögel kennenlernen, ihr Verhalten und mehr über ihr Federkleid erfahren. Dabei können die Kinder gemeinsam die Federn eines Flügels zusammensetzten.
  • Bäume und Knospen –  Wir gehen gemeinsam auf Entdeckungstour und tauchen mit den Lupen in eine andere Welt ein.
  • Kräuter –  Was wächst unter den Bäumen? Gibt es da auch giftige,
  • heilkräftige und nahrhafte Pflanzen? Wie könnenwir sie nutzen, zB eßbare Pflanzen, Salben kochen, Teekräuter sammeln….
  • Wasser –  Durch die Untersuchungen am Bach werden die Kinder die Lebewesen unter den Steinen entdecken und kennenlernen.
  • Möglich ist vieles,… wir können so einen Waldausgang auch an den Physik, Chiemie, Biologie oder Werkunterricht orientieren. Ein paar Beispiele:
    • Reibungsenergie, freier Fall,… physikalisches
    • Zunderpilz Aufbereitung,… chemisches
    • Alles was wächst und kriecht, … biologisches
    • Korbflechten, schnitzen, Vogelhaus bauen ,… handwerkliches

All unsere Waldpädagogen haben Ausbildungen in den Bereichen Waldpädagogik und Wildnispädagogik. 
Bei der Waldpädagogik geht es mehr um die Inhalte die vermittelt werden (Forstfachliches Wissen: Bäume, Ernte, Aufzucht, Schädlinge, Tiere & Pflanzen des Waldes, etc,)  
Bei der Wildnispädagogik geht es eher um die Art und Weise wie Wissen vermittelt wird. Das Wissen das vermittelt wird bezieht sich eher auf Gebrauchswissen der täglichen Notwendigkeit ( essbare Wildkräuter, Heilkräuter,, Wahrnehmungsschulung, Vogelsprache, Spurenlesen, Wildnishandwerk, etc)

Unsere Wald und Wildnispädagogen nehmen das Beste aus Wald und Wildnis. Forstliches und Wildnis Wissen werden kombiniert und spannend aufbereitet. Wir verwenden Natürliche Notwendigkeit und das wecken von Neugier und Begeisterung um die Kinder an den Punkt zu bringen, an dem sie endlich Wissen wollen. Verpackt wird das Wissen anschließend in Aktionen und Spiele. In einer Reflexionsrunde am Ende eines Abschnitts, erzählen die Kinder von ihren Erfahrungen und wiederholen so das Erlernte.

Bei unseren Waldtagen sind keine zwei Führungen gleich, weil diese ständig an die Gruppendynamik, die Interessen und Bedürfnissen der Kinder angepasst werden.

Literatur dazu:

Coyote Guide

Gemeinsam mit Ihren Schülern erleben wir den Wald mit allen Sinnen und gehen dabei den Zusammenhängen der Natur auf den Grund. Mit unserem vielseitigen und flexiblen Programm gehen wir achtsam auf den Wissensstand der Schüler ein und holen sie dort ab wo sie gerade sind.
Gerne gehen wir dabei auf Interessen und Wünsche von Lehrern oder Schülern ein.
Wissen wird in Geschichten verpackt die dazu anregen, noch mehr rausfinden zu wollen.
Eine Waldführung kann ca. 4-5 UE dauern, auf Anfrage auch gerne länger.
Ein einzelner Waldausgang kostet 3,5€ pro Kind.

Das Waldjahr

Um die Naturverbindung nachhaltiger zu gestalten, und weil es so viel zu entdecken gibt, wurde können Sie mit ihrer Kasse auch ein gefördertes Waldjahr buchen. Dafür organisieren wir 4 Waldausgängen im Schuljahr (max.2/Semester). Dabei können wir unterschiedliche Schwerpunkte festlegen:

  • Das Buch der Natur
    • In jeder Jahreszeit widmen wir uns einem speziellen Thema: Bäume (Herbst), Tier/Spuren (Winter), Vögel (Frühling), Kräuter (Sommer)
  • Das Mystische Waldjahr
    • Der Fokus liegt mehr Jahreskreisfeste, auf dem Brauchtumswissen rund um Kräuter, Tiere, Bäume und den Wald 
  • Gemeinschaft
    • neben dem grundsätzlichen Wald Wissen bauen wir bei jedem Termin gruppendynamische Aktivitäten ein
  • Bäume und Holz
    • Nach diesem Jahr kennen die Kinder ihre Bäume. Und wie sie sich im Verlauf der Jahreszeiten verändern genau.  Der Hauptfokus liegt auf Bäume… Ihre Aufzucht, Pflege, Ernte und Verarbeitung. Die Tiere, Vögel und Pflanzen werden ein bisschen eingeflochten in den Programmablauf
  • Survival 
    • Je nachdem was in der jeweiligen Jahreszeit spannend ist, bauen wir Behausungen, Lernen wie man Feuer macht, was man hier gerade essen könnte, wie man heraus findet ob Wasser trinkbar ist, bzw. aufbereitet …

Die Dauer eines Waldausgangs ist so ca. 4-5UE.
Alle vier Termine wird kosten zusammen 10€ pro Kind.

In der „Wildnis“ reduzieren wir uns, gehen offline,..
Erleben Sie Kinder wie voller Begeisterung in die Natur eintauchen. Wie sie zum ersten mal draußen schlafen, ein Lagerfeuer entzünden, ihr eigenes Mittagessen in der Glut kochen, usw…

Der Tag bzw. die Tage können wir vielfältig gestalten und dabei viele verschiedene Schwerpunkte setzen. (Näheres auf der Homepage)

Wir erzählen Geschichten am Lagerfeuer, Witze, singen und gehen vielleicht auf einen Nachtspaziergang zu unserem Sternschuppenplatz…

Infos zu unserem Lagerplatz finden sie in der nächsten Rubrik.

Es gibt hierbei viele Möglichkeiten so etwas zu planen. Bitte kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich.

Das Waldläuferlager ist gut mit dem Zug zu erreichen. Eine genaue Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

Die Lokahlbahnhaltestelle St. Georgen ist unser Treffpunkt. Von dort aus geht es in ein kleines Tal durch das sich die Moosach schlängelt. Nach ca. 15 min erreichte man unser Lager. 

Im Lager haben wir eine Trinkwasserquelle, eine Outdoor Küche samt Waschstraße, eine kleine Bestimmungsbücher- Bibliothek, eine Feuerstelle, ein Tipi mit ø 7m und Feuerstelle in der Mitte und eine Toilette. 

 

 

Termin Anfrage

Mit folgenden Kalender und Anfrageformular können Sie Waldtage buchen. Sollte das richtige Datum nicht mehr frei sein. Können Sie uns gerne kontaktieren. 

Bitte kontaktieren Sie uns auch für Übernachtungsaktionen.

Kalender wird geladen…
– Verfügbar
 
– Gebucht
 
– Vorgemerkt
captcha