fbpx

Wildcraft Ausbildung

Wildnishandwerk

Aufbaukurs für Wildnispädagogen, Bushcrafter und anderen die das Naturhandwerk erlernen wollen.

In fünf Modulen, geben Jacob Vogt und Martin Solleder handwerkliche Fähigkeiten weiter, die sie in ihrer langjährigen Tätigkeit als Wildnispädagogen und Abenteurer erlernt haben.

 

Kursorganisation:

 

Die Wildcraft Ausbildung dauert ca. 1 Jahr und wurde in 5 Module aufgeteilt. Zwischen den Modulen, gibt es Mentoring übers Internet. In den ersten vier Modulen werden grundsätzliche handwerkliche Fähigkeiten vermitteln. Im letzten Modul dem Survival-Modul, entscheidet jeder Teilnehmer selbst was er sich zutraut und welche Gegenstände er zum Kurs mitbringt, bzw. was er/sie sich traut zuhause zu lassen.

Die Baseline

Was in jedem Modul Thema ist:

Durch den Jahresverlauf und den Platzwechsel der Module ergeben sich viele verschiedene Settings an die wir uns im Laufe des Jahres anpassen müssen. Essentielle Dinge wie Wärme, Schlaf, Wasser und Feuer beschäftigen uns in jedem Modul und so werden wir jede dieser vier überlebenswichtigen Grundbedürfnisse entsprechend der Jahreszeit und den örtlichen Gegebenheiten entsprechend erfüllen. Themen wie wilde Küche, Feuerarten und die verschiedenen Möglichkeiten Feuer zu entzünden werden uns ebenso beschäftigen wie die unterschiedlichen Arten auf die man sich eine Behausung bauen kann – und zwar in allen Modulen. Unser Ziel ist es im Verlauf der Module immer tiefer und tiefer in die Natur einzutauchen, die Schätze die die Natur uns zur Verfügung stellt kennen und „craften“ zu lernen, um dann mit so wenig wie möglich auszukommen.

Selbst verständlich geschieht das immer in einem gesicherten Rahmen, beim Winter Survival gibt es in der Nähe eine Schutzhütte und auch bei den anderen Modulen gibts immer ein Backup. Es ist ein weiterer Teil der Ausbildung sich selber kennenzulernen. Handwerk bietet eine natürliche Gelegenheit zur Selbstreflektion, Handwerk wird manchmal auch zur Meditation. In diesem Flow entscheidest du was du dir zutraust, – wir unterstützen dich.

Die Module

Modul 1: die Basis

Datum: 7.-12. 10. 2018 | Ort: an der Leitzach

Im 6-tägigen Basis Workshop fangen wir in der Komfortzone des eigenen Schlafsacks und Zeltes an. Wir machen uns vertraut mit den Camp und den Kernroutinen.

Kursinhalte:

  • Gerben
  • Leim herstellen
  • Körbe flechten
  • Knochenwerkzeug bauen
  • und andere..

Modul 2: das Feuer

Datum: 8.-11.11.2018 | Ort: Waldläufercamp in St. Georgen

In diesem 4 Tägigen Wochenendworkshop gehts um das Feuer und wie wir es entfachen und wie es uns helfen kann.

Kursinhalte:

  • Bau einer Esse,
  • Messerchmieden am Lagerfeuer,
  • Glutbrennen, Laubhüttenbau
  • Feuereisen schmieden
  • und andere…

Modul 3: Wintersurvival

Datum: 1.-3.2.2019 | Ort: von den Schneeverhältnissen abhängig

Der geniale Baustoff Schnee beschäftigt uns, wir bauen Schneehöhlen als Übernachtungsmöglichkeit und erforschen die Herausforderungen des Wintersurvivals.

Modul 4: Mutter Erde

Datum: 1.-5.5.2019 | Ort: Waldläufercamp in St. Georgen

5 Tage lang beschäftigen wir uns mit den Geschenken der Erde.

Kursinhalte:

  • Pflanzenkunde
  • Heilkräuterzubereitung
  • Notnahrung
  • primitives Töpfern

Modul 5: Survival Quest

Datum: 19.-22.9.2019 | Ort: Reit im Winkel

Du hast vier Module absolviert, deine Hausaufgaben gemacht und viel Zeit mit Handwerk verbracht. Nun ist es an der Zeit das gelernte auch auszuprobieren.
Was traust du dir zu? Was lässt du zuhause? Wie leicht ist dein Rucksack im letzten Jahr geworden?

Wir haben ein total verwildertes Testgelände abseits von jedem Komfort gefunden. Schaffst du es dort Wasser, Nahrung zu finden und dir Feuer und Schlafmöglichkeit zu beschaffen?

Unser Team wir ein Basecamp errichten in das du gehen kannst falls es dir zu viel werden würde.

Campleben

 

Übernachtungen

Die Übernachtung erfolgt im eigenen Zelt, mit Schlafsack und Isomatte – oder wie du sonst gerne draußen schläfst. In einigen der Module werden wir auch alternative und primitive Behausungen bauen die du benützen kannst

Beim Wintersurvival brauchst du kein Zelt mitbringen wir bauen uns was aus Schnee….

Verpflegung

Das Essen bereiten wir gemeinsam zu meistens direkt am Lagerfeuer.