Wald

Die Natur steckt auch im Wimmelbuch

wimmelbuch

 Was ein Wimmelbuch lehrt

Das Wimmelbuch ist so was wie ein Schulbuch für Kleinkinder. Du hast die Wahl aus welchem Buch dein Kind lernt. Oft vor dem Einschlafen und auch am Tag zwischen durch wird ein Wimmelbuch von den Kindern „gelesen“. Mit einem älteren Kind oder Erwachsenen lernen sie so nicht nur Wörter, sondern lernen auch Geschichtenerzählen. Dein Kind kann mit dem Wimmelbuch viel lernen. z.B. Wie man einen Traktor von einem LKW unterscheidet oder wie man einen Kiebitz von einem Storch und einem Bussard unterscheidet. Als Eltern haben wir die Wahl was unser Kind im Wimmelbuch lernt, weil wir die Bücher bestimmen die Wimmelbücher die wir zuhause haben.

Empfehlenswerte Wimmelbücher

Hier sind Bücher, die ich als Wald und Wildnispädagoge empfehlen kann. Sie sind waldpädagogisch wertvoll, weil die Kinder von Klein auf lernen Tiere und Teilweise auch Pflanzen zu unterscheiden. Da geht es tiefer als Kuh und Pferd. Es sind viele Tiere enthalten die in fast keinem Bauernhof Wimmelbuch zu finden sind.

Solltest du einen Vorschlag für ein gutes Wimmelbuch haben freue ich mich über deinen Kommentar!


Im Wald

Garten und Hecke

Bach und Teich

Diese Bücher sind sehr „menschenarm“ und lenken die Aufmerksamkeit direkt auf die Tiere.

Ein spannendes Buch für die etwas älteren Kinder (Seiten sind aus Papier) ist „Der verwandelte Wald“. Hier sind Tiere, Pflanzen und Menschen drin. Das Kind und der Erwachsene lernen aus dem Samen – Holz wird und aus dem Holz eine Geige.

Warum ein Wimmelbuch

Die ganz kleinen Kinder (ab ca. 1,5 Jahren) nehmen in diesen Büchern vornehmlich einzelne Tiere und Gegenstände wahr. Doch das Wimmelbuch, wächst mit den Kindern mit. Diese einzelnen Dinge werden zu den Zutaten mit denen sie Geschichten erzählen und dabei entdecken sie, dass sie bereits anderen vorlesen können. „“Sie forschen, sind aktiv und erleben ihre Selbstwirksamkeit als etwas Besonders, was sie stolz macht und wiederum zu neuem „Lernen“ aktiviert.““ – www.wimmelbuchverlag.de

Lebhaft mit Geschichte und Witz können sich so die Kinder einen Überblick über die realen Lebensvorgänge in ihrer Umwelt verschaffen. ( Übrigens auch die Erwachsenen lernen etwas dabei 😉

Mehr dazu:

Reading as Playing: The Cognitive Challenge of the Wimmelbook. (in Englisch)

Waldläuferbande

Die Waldläuferbande

In der Waldläuferbande lernst du die ersten Fähigkeiten, die du als Waldläufer und Wildnisexperte brauchst.

Wir werden uns mit der Natur verbinden, unsere Wahrnehmung schärfen, Feuer machen, Wildkräuter sammeln und am offenen Feuer kochen.
Je nach Interesse steht uns ein breites Feld an Möglichkeiten zur Verfügung.  Von verschiedenen Handwerkstechniken über Scoutfertigkeiten wie Tarnen und Schleichen zu biologisch- botanischen Expertenwissen oder künstlerisch- kreativen Ausdrucksformen
Außerdem wird es viel Raum für Spiele, spannende Geschichten und phantastische Abenteuer in der Natur geben.

Für Kinder zwischen 7 – 13 Jahre

 

Wir starten ab Jänner jeden 2. Samstag (siehe Veranstaltungskalender)

Treffpunkt:
Der Ort muss noch eruiert werden, steht aber bis Ende Dezember fest.

Zeit: 10 -17 Uhr

Kosten: 35 € (inkl.  biol. Mittagessen)
Mitnehmen:
Sitzunterlage, Essgeschirr, Schnitzmesser mit feststellbarer/ feststehender Klinge, wettertaugliche Kleidung (Wetterbericht)
Teilnehmerbegrenzung: 10 Kinder
Die Waldläuferbande ist ein wildnispädagogisches Projekt in dem Kindern der Umgang mit der Natur als lebender und geschichten-reicher Organismus vorgestellt wird. Durch Anregung der Phantasie und anhand praktischer Erfahrungen erweitern die Kinder ihr Wissen über die Natur und das zusammenwirken verschiedener Kräfte eines Ökosystems.